skip to Main Content

Im Jahr 2013 trafen sich erstmals rund 40 Trans*-Gruppen aus dem gesamten Bundesgebiet unter dem Arbeitstitel „Trans*Aktiv“ in der bei Göttingen gelegenen LSBT*IQ-Akademie Waldschlösschen, um die Vernetzung der vielen einzelnen Trans*Initiativen -Selbsthilfegruppen und -Vereine engmaschiger zu gestalten und insgesamt zu stärken.
Aus diesem ersten Trans*Aktiv-Wochenende entstand ein Zusammenschluss als Forum zum gemeinsamen Austausch und zur Netzwerkarbeit zu politischen, gesundheitlichen und sozialen Fragen. Gemeinsames Ziel von Trans*Aktiv ist seither die Verbesserung der rechtlichen und gesellschaftlichen Situation von trans* Personen und die Durchsetzung der in der Waldschlösschen-Erklärung von 2014 aufgestellten Forderungen.

Im August 2015 gründete sich ebenfalls in der Akademie Waldschlösschen aus dem Trans*Aktiv-Netzwerk die Bundesvereinigung Trans* (BVT*). Seither wird auf den jährlichen Wochenendtagungen, die mit „Trans*Aktiv“ weiterhin den Ursprungsnamen tragen, die Verbandsorganisation und -arbeit weiterentwickelt und professionalisiert und in themenspezifischen Arbeitsgruppen Ziele, Stategien, Positionen und Inhalte zu allen Belangen von trans* Personen entworfen.

Das Trans*-Aktiv Wochenende von 2017 fand vom 14.-16. Juli statt. Das nächste wird vom 9.-11. Februar 2018 stattfinden. Infos zum Wochenende und Modalitäten zur Anmeldungen wird es zeitnah auf unserer Webseite geben.

Back To Top