skip to Main Content

TRANS* – JA UND?!
Unsere Kooperationspartner_innen

Das gemeinsame Projekt „TRANS* – JA UND?!“ der Bundesvereinigung Trans* (BVT*) und des Jugendnetzwerkes Lambda e.V., das die Interessen junger Lesben, Schwuler, Bisexueller und Trans* in der Öffentlichkeit und Politik vertritt, hat die Stärkung der Sichtbarkeit und den Einsatz gegen Diskriminierung von jungen Trans* zum Ziel.
Ermöglicht wird es durch großes Engagement zahlreicher Ehrenamtler_innnen. Gleichwohl bedarf es immer auch einer finanziellen und/oder ideellen Unterstützung durch weitere Förder_innen.

Durch die Unterstützung des Programmes „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), der Hannchen-Mehrzweck-Stiftung als größter deutscher Stiftung für die Emanzipation von LSBT*IQ, der Magnus-Hirschfeld Stiftung zur Förderung von Bildungs- und Forschungsprojekten, der LSBT*IQ-Bildungsstätte Akademie Waldschlösschen und der Beratungsstelle für trans*- inter* oder queereMenschen QueerLeben ist es gelungen mit „Trans – Ja und?!“ ein lebendiges, zielgruppenorientiertes und bedarfsgerechtes Projekt ins Leben zu rufen.

Darüber hinaus haben mehrere weitere Einrichtungen, Initiativen und Gruppen die Veranstaltungen von „Trans – Ja und?!“ gelingen lassen. So zum Beispiel die Trans*Jugendgruppe Young FrienTS, mit der im Jahr 2016 in Hannover ein Medienworkshop als gemeinsames Projekt des Jugendnetzwerks Lambda e.V. und Trans*Aktiv, dem Vorgänger-Netzwerk der Bundesvereinigung Trans*, stattfinden konnte.

Oder diversity München, das Zuhause der LesBiSchwulen und trans* Jugendgruppen in München, mit deren Hilfe das Vernetzungstreffen „Trans* Jugendarbeit“ 2015 bei München stattfand. Eingeladen waren junge Trans*Jugendgruppen-Leitende/Organisator_innen von Trans*Jugendgruppen und solche, die eine Trans*Jugendgruppe gründen wollten, sowie alle in der Trans*Jugendarbeit Tätigen oder Aktiven.

Weitere Medienworkshops, ebenfalls als gemeinsame Veranstaltungen des Jugendnetzwerks Lambda e.V. und dem Netzwerk Trans*Aktiv, verteilt im ganzen Land, bei denen die Jugendlichen selbst zu Wort kommen und gefragt wurden, konnten durch Kooperationen mit dem Together-Treff (Essen, 2015 und 2016), mit TeenGender (Ulm, 2016), dem Jugendnetzwerk Lambda Berlin-Brandenburg e.V. zusammen mit den Transformerz (Berlin, 2015 und 2016) und dem Magnus-Hirschfeld-Centrum (Hamburg, 2015) ermöglicht werden.
Zusätzliche Projekt-Workshops in Chemnitz fanden in Zusammenarbeit mit dem Verein different people e.V. in den Jahren 2015 und 2016 statt.

Back To Top