skip to Main Content
mitmachen

Macht mit bei der Bundesvereinigung Trans* (BVT*)!

Dazu gibt es viele Möglichkeiten: Bei den diversen Arbeitsgruppen (AGen) mitarbeiten, im Forum mitdiskutieren, die Arbeit der BVT* mit Spenden fördern und/oder – ganz wichtig! – der BVT* beitreten!

Stimmen aus der Community:

Die Arbeit des Bundesverbandes ist immens wichtig!!! BVT*  ist das verbindende und koordinierende Element auf Bundesebene. Er ergänzt die bestehenden ehrenamtlichen Strukturen in der Community wunderbar. Mit dem Bundesverband ist uns eine Möglichkeit eröffnet, auch strukturell ein klares Gehör zu finden.“ (Vorstand von TIAM e.V.)

„Auf politischer Ebene und im Rahmen von kontinuierlicher Netzwerkarbeit sowie durch diverse Kooperationen und Mitgliedschaften engagieren wir uns für die politischen, rechtlichen, gesellschaftlichen und medizinischen Belange von Trans*Menschen in Schleswig-Holstein und darüber hinaus. In diesem Zusammenhang ist eine Mitgliedschaft im BVT* für uns selbstverständlich – Vertreter*innen der HAKI gehören zu dessen Gründungsmitgliedern.
Für unser in LSBTIQ*Belangen strukturschwaches Bundesland setzen wir auf die Synergieeffekte, die durch zunehmende Vernetzung und Zusammenarbeit mit anderen Organisationen im Rahmen des BVT* entstehen.“ (HAKI e.V.)

Unsere Arbeitsgruppen (AGen)

Die Bundesvereinigung Trans* (BVT*) setzt bei der Entwicklung ihrer inhaltlichen Arbeit auf partizipative Prozesse. Dadurch kommt die in der BVT* vertretene Diversität mit allen Vorteilen, die vielfältige Perspektiven bieten, erst richtig zum Tragen. Die BVT* hat zum Ziel, sich für alle Belange von trans* Personen einzusetzen. Entsprechend berührt die inhaltliche Arbeit ein großes Spektrum der trans* Lebensbereiche.

Die einzelnen AGen bieten die Gelegenheit sich intensiv und schwerpunktartig mit ausgewählten Themenkomplexen zu befassen. Dabei müssen nicht alle Inhalte neu erarbeitet werden, sondern durch Vernetzung mit regionalen Gruppen, Weitergabe von Erfahrungen, Austausch von Best-Practice-Beispielen und bundesweiten Wissenstransfer können Bestandsaufnahmen und Meinungsbildungen umfassender komplettiert werden und die daraus folgenden Ableitungen zum Beispiel von Handlungsempfehlungen mit großer Reichweite auf vergleichbare Projekte übertragen werden.

Die Arbeitsgruppen innerhalb der BVT* arbeiten inhaltlich unabhängig vom Vorstand und organisieren ihre Strukturen und Abläufe selbst. Lediglich bei Veröffentlichungen oder Stellungnahmen nach außen wird der Vorstand eingebunden, denn er trägt schlielich die Verantwortung für alle Publikationen, die im Namen der BVT* erscheinen.
Um in einer Arbeitsgruppe der BVT* mitzumachen, ist die Mitgliedschaft keine Voraussetzung. Wichtiger ist das inhaltliche Interesse und Engagement für eine bestimmte Sparte. Darüber hinaus ist die BVT* immer offen für die Einrichtung neuer AGen. Die Anregung neuer Themenvorschläge steht jeder_m offen unter der Email-Adresse info(at)bv-trans.de

Derzeit sind besonders die Arbeitsgruppen Gesundheit, Recht, Beratung, Intersektionalität, Nicht-Binarität und Öffentlichkeitsarbeit aktiv. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche weitere AGen, die bereits vorgeschlagen wurden und die inhaltlich wichtig sind, für die sich bislang jedoch keine ausreichende Zahl an Mitstreiter_innen zusammengefunden hat.

Diese sind:

  • Bildung
  • Community Building
  • Elternschaft
  • Flucht
  • Flucht Info (gibt Informationen an alle an LGBT*QI geflüchteten Menschen interessierte Personen)
  • FünfzigPlus
  • Kinder und Jugendliche
  • Religion & Ethik
  • Sexarbeit

Wer sich in diese Arbeitsgruppen einbringen möchte, um gemeinsam Ziele, Stategien, Positionen und Inhalte zu entwickeln oder Fragen zu den AGen hat, bekommt unter info(at)bv-trans.de alle weiteren Informationen.

Hier geht es zur Übersicht aller Arbeitsgruppen.

Arbeitsgruppen
Spenden

An die BVT* spenden

Die Bundesvereinigung Trans* (BVT*) erhält für Teile ihrer Arbeit und einige ihrer Projekte Förderungen von unterschiedlichen öffentlichen und nichtöffentlichen Stellen. Für diese Unterstützung sind wir sehr dankbar. Gleichzeitig wissen wir aber auch, dass diese Förderungen in aller Regel nur eine Basisfinanzierung sind, die unserer Vereinigung das Bestehen sichert.
Oft sind die uns zugewiesenen finanziellen Mittel projektgebunden und entsprechend zeitlich befristet.
Damit wir aber längerfristige Vorhaben beginnen können oder kurzfristig auf Unvorgesehenes reagieren können, sind wir wie die allermeisten der zivilgesellschaftlichen Nichtregierungsorganisationen auf Spenden angewiesen.
Durch die ehrenamtliche Arbeit des Vorstandes und der Mitglieder gewährleisten wir, dass die Zuwendungen und Spenden, die wir erhalten, nicht in kostenintensive Verwaltungsstrukturen sondern unmittelbar in unser Engagement für geschlechtliche Vielfalt und Selbstbestimmung fließen.

Hierfür sind wir auf Hilfe angewiesen!

Spendenkonto

Empfängerin: Bundesvereinigung Trans
IBAN: DE54 4306 0967 1186 9289 00
BIC: GENODEM1GLS
GLS BANK

Die Gemeinnützigkeit ist anerkannt, steuerwirksame Spendenquittungen können angefordert werden.

Mitgliedsantrag

Mitglied werden bei der Bundesvereinigung Trans*

Die Bundesvereinigung Trans* (BVT*) versteht sich als ein Zusammenschluss von Einzelpersonen, Gruppen, Vereinen, Verbänden und Initiativen auf Regional-, Landes- und Bundesebene, deren gemeinsames Bestreben der Einsatz für die Menschenrechte von trans* Personen und das Engagement für geschlechtliche Vielfalt und Selbstbestimmung ist.

Um diese Ziele zu erreichen, ist es wichtig, dass wir gemeinsam stark sind. Durch eine Mitgliedschaft in der Bundesvereinigung Trans* können engagierte Gruppen, juristische Personen oder Einzelpersonen ihre Aktivitäten wechselseitig verstärken, ihre Netzwerke erweitern und so den verbindenden Anliegen für die Belange von trans* Personen in der zivilgesellschaftlichen und politischen Debatte den Rücken stärken.
Durch eine Mitgliedschaft in der BVT* bleibt die Autonomie ihrer jeweiligen Gruppen selbstverständlich unberührt. Die Satzung der BVT* gibt es hier zum Download.

Der Beitrag für die Mitgliedschaft in der BVT* erfolgt auf Grundlage einer Selbsteinschätzung der antragstellenden Person oder Gruppe. Die Mitgliedschaft wird erst wirksam, wenn der Vorstand der BVT* der Aufnahme zugestimmt hat.

Hier findet ihr die Beitrittsformulare (Gruppen/Einzelmitglieder).

Für Rückfragen stehen wir euch gerne unter der E-mail info(at)bv-trans.de und der Telefonnummer: +49 (0) 30 – 23 94 98 96 zur Verfügung.

Back To Top