Intersexuelle Menschen e.V. und Bundesvereinigung Trans* e.V. kritisieren Gesetzentwurf zur „Dritten Option“: Problematische Minimallösung schafft neue Diskriminierungen

Berlin, am 14. Juni 2018 - Nach dem Bundesverfassungsgerichtsbeschluss zum dritten Geschlechtseintrag von Oktober 2017, haben Fachverbände nun den Referentenentwurf des Bundesministerium des Innern zur Kommentierung erhalten. Beim gemeinsamen Pressegespräch von der Bundesvereinigung Trans* und dem Bundesverband Intersexuelle Menschen e.V.…

Weiterlesen
Intersexuelle Menschen E.V. Und Bundesvereinigung Trans* E.V. Kritisieren Gesetzentwurf Zur „Dritten Option“:  Problematische Minimallösung Schafft Neue Diskriminierungen

Seehofer muss Beschluss des Bundesverfassungsgerichts zur „Dritten Option“ menschenrechtskonform umsetzen – Bundesvereinigung Trans* und LSVD schreiben offenen Brief

Berlin, am 24. Mai 2018 - Bundesinnenminister Horst Seehofer hat laut Medienberichten vor, die Bundesverfassungsgerichtsentscheidung zur sogenannten Dritten Option im Personenstandsrecht mit einem unzureichenden Minimalgesetz umzusetzen: Danach sollen sich intergeschlechtliche Menschen künftig in Ausweispapieren in der Kategorie "anderes" eintragen lassen…

Weiterlesen
Seehofer Muss Beschluss Des Bundesverfassungsgerichts Zur „Dritten Option“ Menschenrechtskonform Umsetzen – Bundesvereinigung Trans* Und LSVD Schreiben Offenen Brief

UN-Menschenrechtsrat: Menschenrechte in Deutschland auf dem Prüfstand

Berlin, am 8. Mai 2018 - Bei der 30. Sitzung der UPR-Arbeitsgruppe des UN-Menschenrechtsrats in Genf wurde heute Deutschlands Menschenrechtslage beim sogenannten allgemeinen periodischen Überprüfungsverfahren der Vereinten Nationen (Universal Periodic Review) überprüft. Dazu erklärt Mio Lindner vom Vorstand der Bundesvereinigung…

Weiterlesen
UN-Menschenrechtsrat: Menschenrechte In Deutschland Auf Dem Prüfstand