skip to Main Content
Termine 2018:

Money Makes the World Go Round! - Workshop zu Fördermittelanträgen - am 10. November 2018 in Berlin

Wie großartig wäre es endlich Geld für die Druckkosten der lang geplanten Flyer zu bekommen? Wie sehr könnte es der Community helfen, wenn endlich die Mittel dazu da wären eigene Räumlichkeiten zu bezahlen? Oder auch, wie schön könnte es sein für den eigenen Aktivismus auch mal entlohnt zu werden? Trans* Organisationen und Gruppen arbeiten bekanntermaßen oftmals nur mit einem kleinen, oder gar keinem Budget. Dies macht die Arbeit oftmals schwer, das eigentliche Potential kann nicht ausgeschöpft und die Bedürfnisse der Trans*community können nicht gedeckt werden.

Mit diesem Workshop wollen wir das ändern! Die Bundesvereinigung Trans* bietet erstmals in Zusammenarbeit mit Max Appenroth die Möglichkeit, Unterstützung bei der Ausarbeitung von Projektideen und beim Schreiben von Anträgen zu bekommen. Dieses Angebot richtet sich an Gruppen, Vereine und Initiativen, die sich speziell um die Belange von trans*- und intergeschlechtlichen Personen bemühen. In einem eintägigen, interaktiven Workshop wird Max praktische Tipps beim Schreiben von Anträgen geben, sowie strukturelle Gegebenheiten erklären und die verschiedenen Fördermöglichkeiten für Projekte aufzeigen.

Zielgruppe:
Hauptamtliche und Ehrenamtliche in der trans* Arbeit auf Landes- oder Regionalebene. Es ist gleichermaßen toll mit ausgereiften Projektideen, sowie nur mit einer groben Skizze und ersten anfänglichen Überlegungen teilzunehmen!

Leitung:
Der Workshop wird durchgeführt von Max Appenroth. Max ist trans Aktivist aus Berlin und promoviert derzeit an der Charité Universitätsmedizin zum Thema Gesundheitsversorgung von trans* Personen. Darüber hinaus ist Max Mitglied des Grant Making Panels des International Trans Fund. Mehr Infos auf seiner Webseite.

Wann?
10. November 2018, von 10:00 bis 18:30 Uhr

Wo?
Berlin.
Genauer Ort wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.

Teilnahmebeiträge pro Person für den Workshop
BVT*-Mitglieder: € 35
Regulär: € 70
Förderbeitrag: € 150 (davon werden Stipendien (s.u.) finanziert)

Anmeldefrist
Anmeldungen bitte bis 26. Oktober 2018 an info@bv-trans.de

Stipendien
Es besteht die Möglichkeit, sich für ein Stipendium zu bewerben. In diesem Rahmen können ein Teil der Anmeldegebühr (bis zu 50%), die Reise- und Übernachtungskosten oder beide Posten übernommen werden.
Solltest du dich für ein Stipendium interessieren, bewerbe dich bitte bis 15. Oktober bei info@bv-trans.de unter Beantwortung folgender Fragen:
1. Warum interessiert dich diese Fortbildung?
2. Wie kann das Erlernte deiner Organisation zugutekommen bzw. innerhalb deiner Organisation weitergegeben werden?

Termine TRANS* - JA UND?!

27.07.-01.08.2018 | Anmeldeschluss: 01.07.18
Sommercamp in Damme (Niedersachsen)

10.10.-12.10.2018 | Anmeldeschluss: 01.10.18
Vernetzungstreffen Trans*Jugendarbeit in der Akademie Waldschlösschen (Gleichen bei Göttingen)

10./11.11.2018 | Anmeldeschluss: 02.11.18
TRICKFILM-Workshop in Hamburg in Kooperation mit dem MHC Hamburg!

Die Salonfähigen: Wir berichten, wie andere über uns berichten - 12. April 2018 um 19 Uhr im taz Café, Berlin

Wir berichten, wie andere über uns berichten: Die Salonfähigen: Von „Geschlechtsumwandlungen“ und „Schwulenehe“

Berlin, taz Café, Donnerstag, den 12.04.2018, 19.00 Uhr

„Geschlechtsumwandlungen“, „Vorher/Nachher-Porträts“, „Schwulenehe“ und „schrille Paraden“. Allesamt klischeehafte Darstellungsformen in der Berichterstattung über Lesben, Schwule, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen. Die Bundesvereinigung Trans* und der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) klären auf über Möglichkeiten einer respektvollen und diskriminierungsfreien Berichterstattung.

Link zur Veranstaltung auf Facebook

„Die Salonfähigen“ ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe des LSVD Bundesverband, Leidmedien.de und Neue Deutsche Medienmacher über Sprache und Bilder in den Medien. Kommt zahlreich!

Kiezbingo und Soli-Stand: Unterstützt trans* Familien mit eurer Spende! - 9. Januar 2018 und 19. Januar 2018 in Berlin

Wir möchten mit diesem Spendenaufruf trans* Eltern unterstützen, die vor Gericht um ihre Rechte kämpfen.

Am 9. Januar 2018 ab 18 Uhr findet dazu ein Kiezbingo im SO36 in Berlin statt und am 19. Januar 2018 ein Solistand im SchwuZ in Berlin. Kommt zahlreich!

Weiterlesen

Termine 2017:

BVT*-Medientraining: 25. November 2017 in Berlin

Medientraining: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in einer trans* NGO

Wie bringe ich meine Themen in die Medien? Wie kann ich dafür die Plattformen der sozialen Medien nutzen? Wie kontaktiere ich Journalist*innen? Was muss ich dabei beachten? Wie kann ich einem medialen stereotypen Bild von trans* Menschen entgegenarbeiten? Welche Inhalte funktionieren am besten? Wie gehe ich eine Kampagne an? Wie mache ich einen Newsletter?

Bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von kleinen NGOs fallen viele unterschiedliche Arbeiten an. Wir möchten gemeinsam daran arbeiten, uns mit einer strategischen Herangehensweise zu stärken, mit einfachen Tipps im Umgang mit Medienmenschen und unsere eigenen Projekte unter die Lupe nehmen, sie zu verbessern und weiter auszuarbeiten. Bringt eure Fragen und Projektideen mit, wir entwickeln sie weiter!

Dauer: 2,5 h – Training im November Sa 25.11., 10-12.30 Uhr im Büro der BVT*, Weisestraße 50, D-12049 Berlin

Trainerin: Caroline Ausserer, Journalistin, Moderatorin und macht Presse- und Öffentlichkeitsarbeit u.a. für die Bundesvereinigung Trans*.
Webseite: www.presspectives.net

Anmeldung bitte unter: presse(at) bv-trans.de bis 15. November!

Vortrag und Diskussion zu "The State of Intersex and Trans Organizing" am 14. November 2017 in Berlin

Gemeinsam mit TGEU – Transgender Europe und OII Europe laden wir euch herzlich zur englischen Diskussion zum Thema „Funding von Trans- und Interorganisationen“ ein.

In 2016, American Jewish World Service – AJWS, along with GATE – Global Action for Trans* Equality and Astraea Lesbian Foundation for Justice surveyed more than 450 trans groups and more than 50 intersex groups to learn more about the needs and priorities of these two movements that are deepening our understandings of sexual and gender diversity in the broader human rights landscape.

Come learn more about the state of these two dynamic but under-funded movements, and join in a collective discussion of what German civil society organizations can do to increase and improve resources for trans and intersex communities.

Anmeldung zur Veranstaltung: http://bit.ly/2AtpnAK

Die Reports findet ihr hier: https://ajws.org/…/sexual-…/state-trans-intersex-organizing/

Podiumsdiskussion zu "Geschlechtliche Selbstbestimmung" am 13. September 2017 in Berlin

Kurz vor der Bundestagswahl möchten wir mit Abgeordneten der politischen Parteien BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, CDU/CSU, DIE LINKE, FDP und SPD bei einer Podiumsdiskussion über ihre Positionen zum Thema „geschlechtliche Selbstbestimmung“ sprechen.

Unsere Forderungen haben wir in einem Policy Paper Recht dargelegt, das auch vorgestellt werden soll und um die Position der Parteien zu erfahren, haben wir umfangreiche Wahlprüfsteine verschickt.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 13. September 2017 von 19.30 bis 21 Uhr in der
Werkstatt der Kulturen, Wissmannstraße 32, 12049 Berlin statt.

TRANS – JA UND?! Termine: Juni bis Oktober 2017

Im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes TRANS JA UND?! des Jugendnetzwerk Lambda und der Bundesvereinigung Trans* für junge Trans*Menschen im Alter von 14-26 Jahren sollen sich junge Trans*Menschen austauschen, in den Workshops gemeinsam Medienskills lernen und ihre Kreativität nutzen, um eigene Erlebnisse und Gedanken in kurze Videofilme oder kreatives Schreiben umzusetzen. Die Workshops finden in Zusammenarbeit mit Trans*Jugendgruppen vor Ort deutschlandweit in unterschiedlichen Städten statt.
Die Workshops laufen samstags von 10 bis 18 Uhr und Sonntag von 10 bis 16 Uhr.
Am Samstagabend gestalten Mitarbeitende des Jugendtreffs vor Ort den Abend. Für Verpflegung am Samstag und Sonntag ist gesorgt.
Die Teilnahme ist kostenlos und für Anreisende aus anderen Städten stehen begrenzt Übernachtungsplätze und Fahrtkostenzuschüsse zur Verfügung.

Hier die TRANS JA UND?!-Termine für 2017:

  • 16. bis 18. Juni 2017
    Vernetzungstreffen Trans*Jugendarbeit
    bei Göttingen
    Teilnahmebeitrag 20-40 Euro (nach Selbsteinschätzung) inkl. Unterkunft und Verpflegung
  • 2. Juli 2017
    Trans*Poets
    Bühnenshow in Berlin
    Teilnahme kostenlos
    mehr Infos
  • 8. / 9. Juli 2017
    Spoken-Word-Workshop
    in Mannheim
    Teilnahme kostenlos
    mehr Infos
  • 9. / 10. September 2017
    Train-the-Trainer-Workshop
    Teilnahme kostenlos
    mehr Infos
  • 14. / 15. Oktober 2017
    Spoken-Word-Workshop
    in Düsseldorf
    Teilnahme kostenlos
    mehr Infos

Die Anmeldung für die Medienworkshops für Teilnehmer_innen von 14 bis 17 Jahre als PDF zum [Download nicht gefunden.]

Die Anmeldung für die Medienworkshops für Teilnehmer_innen von 18 bis 26 Jahre als PDF zum [Download nicht gefunden.]

Die Anmeldung zum Workshop Train the Trainer als PDF zum [Download nicht gefunden.]

Online-Anmeldeformular für die Medienworkshops (auf der Seite unten)

Back To Top